Programmiersprachen Ranking als Entscheidungsgrundlage

Bei Technologieentscheidungen sowohl interne Faktoren als auch externe Rankings berücksichtigen, ansonsten kann es sein, dass die Zukunft teuer sind, wenn Fachkräfte fehlen.

Github, Heim unzähliger Software Projekte, verschafft einen guten Überblick, über die Verwendung/Beliebtheit der aktuellen Programmiersprachen. Githut bietet dies als interaktive Grafik an:

  1. Javascript
  2. Java
  3. Python
  4. Ruby
  5. PHP
  6. C++
  7. C
  8. Shell
  9. C#
  10. Objective C

Nicht überraschend, dass Javascript auf Platz 1 sind. Seit dem aufkommen von Node.js hat Javascript ein wahres Revival erlebt. CSS würde ich eher nicht zu den Programmiersprachen zählen und Cobol müsste wohl (wenn man die Zahlen in die reale Welt transformieren möchte) auch noch einfügen.

Gartner hat im Oktober auch einen Programming Language Index publiziert. dieser sieht wieVergleichen wir die Zahlen mit Github, dann ergibt sich folgendes Bild:

Gibhub Gartner
1. Javascript Java
2. Java JavaScript
3. Python Python
4. Ruby C
5. PHP PHP
6. C++ C++
7. C Ruby
8. Shell C#
9. C# Perl
10. Objective C Objective C

Bis auf einige Abweichungen mehr oder weniger identisch, was auch zu erwarten ist, da sich Gartner die Daten auch nicht einfach aus den Fingern saugen kann.

Schauen wir dazu noch die Google Trends an, dann fallen zwei Trends auf:

  1. Java ist mit Abstand am „Beliebtesten“ (oder vielleicht am kompliziertesten, daher am Meisten Suchanfragen).
  2. Bei allen Sprachen ist tendenz sinkend oder konstant.

Gründe dafür können vielfältig sein:

  • Die Technologie ist reif, der Hype ist vorbei, es gibt genügend Fachkräfte, welche die Technologie beherrschen.
  • „Technische Kommunikation“ findet in dedizierten Foren/Plattformen stand -> IRC, Slack, Forum und werden daher nicht als Traffic von Google erfasst wird

Ein sinkender Trend kann also durchaus positiv sein. Ich würde mir mehr sorgen machen, wenn der Google Trend für eine neue Technologie in die Höhe schnell, in Github allerdings nicht passiert.

Als IT Verantwortlicher tue ich gut daran, solche Rankings in regelmässigen Abständen zu konsultieren. Ein System geschrieben in einer „unpopulären“ Sprache geschrieben, kann schnell teuer werden, da die Entwickler fehlen.

Um die Technologie Entscheidung zu fällen sind schlussendlich auch noch interne Faktoren zu berücksichtigen, sich jedoch komplett darauf zu verlassen, ist in meinen Augen fahrlässig.

Brauchst du eine Einladung für Google Inbox?