Löst die Apple Watch die Weltprobleme?

Tim Cook preist das neue iPhone 6 und die Apple Watch an. Es scheint, als würden dadurch alle Weltprobleme gelöst werden. In Hochglanz und ohne Ecken und Kanten untermalt vom tosenden Applaus der eingeschworenen Apple Fans, das muss einfach gut sein.

Apple Watch

Die Funktionen werden nur in der Superlative erwähnt und geht es nach Tim Cook, dann werden wir dadurch gesünder und noch vernetzter und kommunikativer. Alles Probleme, welche lediglich die Eisspitze der Weltbevölkerung betreffen. Kommunikation ist sicher gut, doch wäre mal konstruktive Kommunikation zwischen der IS und dem Westen notwendig. Auch in der Ukranie würde Kommunikation nicht schaden, allerdings habe ich Zweifel, dass die „Crown“ mächtig genug ist.

Sie ist schick, intelligent und sexy, sogar zum Mond kann ich damit fliegen und kostet läpische 349$. Dabei vergessen wir, dass die Menschen aus 42% der Länder monatlich weniger als 349$ verdienen und 61% der Länder haben ein monatliches Pro Kopf Einkommen, welches kleiner ist als der doppelte Preis der Apple Watch (kaum denkbar, dass sich jemand eine Uhr kauft, welche das halb Monatseinkommen kostet).

Ich will nicht sagen, dass das Ding Müll ist (da gibts genug andere). Was ich damit sagen will ist, dass wir dankbar sein sollten, wenn wir zu den Menschen gehören, welche sich so ein Gadget leisten können. Wir sollten uns glücklich schätzen, dass wir Probleme haben, welche sich mit einer Uhr lösen lassen.